Stimmungen statt Kosten: Olympia-Bewerbung

nolymoia-hh„Seit Mittwoch läuft eine Meinungsumfrage in Hamburg und Berlin“, berichtet das Abendblatt. Gemeint ist die Umfrage  im Auftrag des Deutschen Olympischen Sport Bundes (DOSB) zur Stimmungslage für eine Olympische Bewerbung Deutschlands für 2014 mit Berlin oder Hamburg. Das Abendblatt schreibt auch: „Wenig ist bisher bekannt über die genauen Kosten für mögliche Sommerspiele 2024 oder 2028.“

Die Grünen Fraktion im Rathaus monierte vor wenigen Tagen zu einem der Kostenfaktoren: Olympischer Goldregen für die HHLA – auf Kosten der Steuerzahler.

Die Links-Fraktion im Rathaus meldete sich gestern per Presseerklärung zu Wort und kritisierte:  Olympia: Jubelkampagnen ohne Kostentransparenz sind Täuschung der Öffentlichkeit.

Die alte und neue Linken-Abgeordnete Heike Sudmann hat eine der vermutlich letzten Kleinen Anfragen zum Thema an den Senat gerichtet. „Vorgeschmack auf die Vermarktungsmaschinerie Olympia?“ (PDF) heißt es im Betreff der Anfrage, die in etwa 10 Tagen beantwortet sein dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*