Jetzt buchen: Olympia Hamburg 202x – Zimmer zu vermieten

HotelHafenHamburgMan muss nur wissen, was man draus macht. Ich jedenfalls komme stark in Versuchung, ob ich den geradezu genialen Vorschlägen von „Spiele in Hamburg“ nicht folgen sollte: „Zimmer vermieten – jeder kann von Olympia profitieren„. 

Super Idee. Wenn man keins über hat, kann man ja auch das eigene Zimmer mal für die Zeit der Spiele vermieten und sich selbst aus dem Staub machen. Dann hat man auch den Ärger nicht mit all den vielen Menschen, die die Straßen verstopfen. Und: Die Ideengeber von Miniaturwunderland wissen vermutlich auch, wie es möglich wäre, auf kleinsten Raum gleich mehrfach ein paar Olympia-Touristen unterzubringen, damit sich das noch mehr lohnt?!! Ja? In dem Fall schon mal an die hier Lesenden die Frage: Wieviel bietet ihr denn für drei Wochen möbliertes wohnen im Zentrum der Stadt und mit extrem kurzen Wegen zu den Sportstätten? Bitte nur ernst gemeinte Angebote an kontakt(at)Ich WillOlympiaGewinnersein.haha …

Die Betreiber von Miniaturwunderland jedenfalls habens voll raus und schlagen vor: „Ohne Frage. Wenn Olympia nach Hamburg kommt, wird die Stadt aus allen Nähten platzen. Es wird sicherlich ein Rekordsommer für alle Einzelhändler, Gastronomen, Taxifahrer oder Hotels. Aber auch alle anderen Hamburger können profitieren. Wem es zu voll ist, kann seine Wohnung über Airbnb oder  diverse andere Internetportale vermieten und sich so einen ruhigen Kurzurlaub finanzieren. Ganz allgemein wird in der Stadt jedes Zimmer benötigt. Wer einen Mitbewohner möchte, wird einen finden.“

Geil, einfach geil. Ich werde gleich mal zu Ikea rüber gehen und mal schauen, was die an Etagenbetten anbieten. Dann könnte ich damit die Belegungsrate noch erhöhen. Muss ich dafür eigentlich die Zustimmung vom Vermieter haben? Noch geiler ist aber vermutlich, gleich ein wenig mehr Geld zu investieren und einen Etagenbetten-Verleih zu machen?! Dazu vielleicht Matrazen und Bettwäsche mit dem Olympia-Hamburg-Logo drauf? Und – na klar – wer bei mir das Komplett-Set mietet bekommt obendrauf noch einen Gutschein für ermässigten Eintritt im Miniaturwunderland und ich dann von den Tickets 50 Prozent.

Außerdem werde ich nun mal alle meine FreundInnen anbaggern, ob die nicht einen Deal mit mir machen: Ich miete deren Wohnungen für einen garantierten Festpreis und vermakel die dann. Vom Gewinn bekommen die dann 20 Prozent noch obendrauf. Wer macht mit?

Da kommt mir noch ein Gedanke: Vielleicht überzeugt diese Idee ja auch den Bach vom IOC. Der steht ja total auf Reformideen und will es ja auch alles kleiner und übersichtlicher. Wenn der nun bei mir auch einen Gastbeitrag macht und nicht nur im Abendblatt, also ich meine, wenn der jetzt bei mir ein Zimmer mietet, dann werde ich doch sicher auch berühmt und vor allem würde das mein Angebot dann ja noch weiter aufwerten und dann könnte ich da noch mehr rausholen. Und in jedem Fall wäre das doch auch irgendwie eine „olympische Botschaft“, die ja wichtiger denn je wäre.

Ein Gedanke zu „Jetzt buchen: Olympia Hamburg 202x – Zimmer zu vermieten

  1. Pingback: NOlympia-Presseschau für Januar 2015 » Nolympia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*