Fragen stellen: Einladung zu den „Bürgerwerk-stätten für Spiele in Hamburg“

Reden wir über... die Widersprüche im Konzept! Bürgerwerkstätten für die Spiele

Reden wir über… die Widersprüche im Konzept! Bürgerwerkstätten für die Spiele


Die letzten Wochen hat die Stadt viel Show und wenig neuen Inhalt in Bezug auf die Olympischen Spiele geliefert. Dies soll sich nun ändern und das Architekturbüro Luchterhandt, das für die Stadt schon viele Akzeptanz- äh Partizipationsverfahren koordiniert hat, lädt ein zu drei so genannten Bürgerwerkstätten. Es startet mit einem Abend zu den Wettkampf- und Trainingsstätten. Der zweite Termin widmet sich dem Thema Verkehr und Tourismus und am letzten Abend geht es um die Entwicklung des Kleinen Grasbrooks.

Wer unseren (N)Olympia-Blog aufmerksam gelesen hat, wird sicherlich auch mit vielen Fragen kommen: Wohin wandern die Hafenbetriebe? Was kostet das Ganze? Wie ist das mit der Vereinbarkeit von Wohnen und Arbeiten im Hafen? Wie soll das überhaupt alles zeitgleich koordiniert werden? Wir haben die Termine nun in unseren Kalender hochgeladen und freuen uns über viele kritische Geister, die das Hamburger Olympia-Konzept mal auf seinen wackligen Zahn fühlen wollen.

Mittwoch, 28.01.2015: Wettkampf- und Trainingsstätten
Donnerstag, 19.02.2015: Verkehr- und Tourismus
Donnerstag, 26.02.2015: Die Entwicklung des Kleinen Grasbrooks zum neuen Stadtteil OlympicCity

Alle Veranstaltungen finden im Unilever-Haus, Strandkai 1, 20457 Hamburg von jeweils 18:00 bis 21:00 Uhr statt.

Ein Gedanke zu „Fragen stellen: Einladung zu den „Bürgerwerk-stätten für Spiele in Hamburg“

  1. Pingback: NOlympia-Presseschau für Januar 2015 » Nolympia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*